Jeden Sonntag - ein neues Gedicht





Zitat:


So wie du bist

Du bist so, wie du bist, für mich genug,
an Anmut reich, so auch des frohen Sinns,
wie ich dich sah am Tage des Beginns,
als Blick um Blick sich ahnend frug,
ob du gewillt seist, wie mein Herz es schlug,
dich aufzutun, um einer Liebe Macht,
die sich an deinem Mädchenblick entfacht,
zu steuern durch die Flut mit breitem Bug.


Hans Chisenus (2008)

Das Lyrikportal zählt 138.898 Zugriffe.




 

                Für und Wider

 

         Alles ist so fest gefügt,

dass kaum ein Entrinnen ist.

Ob Gewohnheit dir genügt,

da du voll Revolte bist?

 

Bist du Sklave der Struktur,

die der Dinge Ordnung ist,

bist du Sklave der Natur,

da du mächtig triebhaft bist?

 

Wo bleibst du nur als Person,

die im Wollen frei sich gibt?

Niemand setzt dich auf den Thron

außer der, der selbstlos liebt.

 

Schaffe drum ein Gleichgewicht,

das das Für und Wider tauscht,

schau der Liebe ins Gesicht

und sei einer, der ihr lauscht!

 

Hans Chisenus

 

2003 – erstveröffentlicht.

497. Wochenendgedicht, eingestellt am 7. März 2021

 

 




An meine Leserinnen und Leser!

Der kostenlose Zutritt zu meiner Website www.lyrikportal.at oder www.lyrikportal.com bleibt als beständiger Dienst an Literatur und Sprache erhalten.

Die jeweils im laufenden Jahrgang gesammelten Gedichte werden im nachfolgenden Frühjahr in Buchform herausgegeben.

Eventuelle Anfragen, Anregungen oder Kommentare zu einzelnen Gedichten richten Sie bitte an meine E-Mail-Adresse: hans.chisenus@aon.at

Wenn Sie wollen, empfehlen Sie das Lyrikportal weiter. Ohne jede öffentliche Werbung hat es die Schwelle von 27 000 Zugriffen überschritten.

Muße und Liebe zur Literatur wünscht Ihnen, Ihr Gebhard J. Kiechl